Allgemeines

Aktuelles

2013

Jahreshauptversammlung im Neesenhof

Der 1. Vorsitzende Volker Büker eröffnete am 05.02.2013 um 20.10 h die Sitzung und begrüßte die zahlreich erschienenen TeilnehmerInnen. Er stellte die ordentliche, fristgerechte Einladung sowie die Beschlussfähigkeit fest. Anträge zur Tagesordnung wurden nicht gestellt. Vorgezogen wird die Übergabe der DLRG-Urkunden, sowie der Aufsichtsshirts an die erfolgreichen Absolventen Gundi und Axel Reuter, Aliana Kias, Inga Ziegenbein, Katrin Schröder, Arno Börger und ein Shirt für Heinz Tölle, der nach seinem Ausscheiden als Schwimmmeister weiterhin für die Beckenaufsicht zur Verfügung steht.

Im Anschluss an diese kleine Zeremonie bedankte sich Volker Büker für die investierte Zeit und Mittel bei allen Helfern und Förderern des Freibades, insbesondere der Badeaufsicht.

Danach trug er den Jahresrückblick mit Rechenschaftsbericht vor und bedankte sich bei allen Helfern und speziell Rolf Dreimann für dessen langjährigen Einsatz.

Rolf-Gustav Sentker berichtete über die Entwicklung der Kassenlage. Die Kasse ist von den Kassenprüfern Sascha Hanke und Arno Börger geprüft worden. S. Hanke bestätigt die korrekte Kassenführung und beantragt für das Jahr 2012 Entlastung des Vorstandes, die ohne Gegenstimme vorgenommen wird.

Friederich Rehme übernimmt als Sitzungsältester die Leitung der Wahl des 1. Vorsitzenden. In einer kleinen Laudatio würdigt er die Arbeit Volker Büker's für den Verein und für das Dorf, hält ihn für Ehrentaler -  würdig, und schlägt ihn zur Wiederwahl vor. Weitere Vorschläge gab es keine. Die Zustimmung solle durch Aufstehen kund getan werden. Bis auf einen Sitzenbleiber waren alle standhaft.

Als 2. Vorsitzender wird Volker Schröder gewählt, und lässt vorab erklären, dass er die Wahl in Abwesenheit annehmen würde. Als Kassenwart wird Rolf Sentker, als Schriftführer Gerhard Kaup und als Pressewart Manfred Hempelmann gewählt. Alle nehmen ihre Wahl an. Als 2. Kassenprüferin für den ausscheidenden Sascha Hanke wird Katrin Schröder vorgeschlagen und gewählt.

Einige Vereinsmitglieder hatten DLRG- und Rote-Kreuz-Kurse belegt und Prüfungen abgelegt. Volker Büker nutzte die Gelegenheit herzlich zu gratulieren, seinen Dank für die Hilfsbereitschaft zu sagen und  neue Pässe und Aufsicht - Shirts zu vergeben.

Kletteräffchen bei Schneetreiben im Freibad

Textfeld:

 

 

 

 

 

 

Die Freibadinitiative trägt die Verkehrssicherungspflicht im Freibad. Der von uns auch aus versicherungstechnischen Gründen beauftragte Baumgutachter bescheinigte uns unter anderem:

lnsofern besteht eine latente Gefährdung für die Spielfläche, bei hoher Aufenthaltsdauer von Personen. Grundsätzlich halte ich die Pappel für diese Standortsituation ungeeignet! Wenn der Baum aus gestalterischen Gründen oder wegen des Schattenwurfs erhalten bleiben soll, muss die Baumkrone um ca. 20%  eingekürzt werden. Ansonsten empfehle ich die Fällung der Pappel. Da ein mittelfristiger Erhalt des Baums nicht prognostiziert werden konnte haben wir uns für die Fällung entschieden. Pappeln fallen auch nicht unter die Baumschutzsatzung der Stadt Lage.  

In der Folge wurden alle anderen Bäume einer gründlichen Kontrolle unterzogen, Astkürzungen und der Einbau von neuen Kronensicherungen durchgeführt.

 

Neuer Schwimmmeister stellt sich vor

Der neue am Beckenrad : Frederick Dietzel

Anlässlich einer öffentlichen Vorstandssitzung am 27.März  im Ellernkrug konnte Volker Büker unseren neuen Schwimmmeister Frederik Dietzel aus Lage einer großen Teilnehmerschar vorstellen. Nach einer kurzen Darstellung seiner Person und Erläuterungen seiner Ziele und Vorstellungen wird große Übereinstimmung mit den unseren festgestellt.  Eine langfristige Zusammenarbeit mit Frederik wird als äußerst wünschenswert betrachtet

.

 

Ostereiersuche und Info-Frühschoppen

 Zu ihrem schon traditionellen Ostereiersuchen lädt die Freibadinitiative Heiden e.V. in diesem Jahr am Samstag, den 30. März ab 11 Uhr ein. Alle Kinder bis zu 8 Jahren sind herzlich eingeladen, zum Ostereiersuchen im Freibad zu erscheinen und die ausgedehnten Liegewiesen nach Ostereiern abzusuchen. Körbchen sollten mitgebracht werden. Nach einer von May vorgetragenen lustigen Ostergeschichte ging es los.

Nachdem die Osterkörbe voll waren, wird an diesem Morgen bei einer wärmenden Tasse Kaffee über Neues rund um das Freibad Heiden informiert.

Textfeld:

 

 

            

 

 Rote-Kreuz-Kurs

 Am 19.April fand ab 18:00h der DRK-Lehrgang in Lemgo, durchgeführt durch Gundi Reuter, im Lemgoer DRK-Gebäude statt, incl. leiblicher und seelischer Pflege. Eine große Gruppe nutzte die gute Gelegenheit, den Ersthelferschein zu aktualisieren.

 

Textfeld:

 

Beckenanstrich

 

Um den Grünalgen keine Chance zu geben, ist der Anstrich der Becken in 2-jährlichem Turnus mit Chlorkautschukfarbe notwendig. In diesem Jahr wurden auch die Figuren gründlich überarbeitet. 

                   

                  

Saisonkartenvorverkauf

 Wie in den Vorjahren wurden die Jahreskarten für das Freibad Heiden an den Haustüren in Heiden, Hessloh und Umgebung angeboten.

Die Vorverkaufspreise sind seit Übernahme des Bades durch uns weiterhin unverändert geblieben. Im Vorverkauf kosteten Familienkarten Euro 75,-- und Erwachsenenkarten Euro 45,--, Jugendliche zahlten Euro 22,--.  Ab Saisonbeginn gingen die Karten dann zu etwas höheren Preisen über den Tresen. Dann gab es auch wieder 10-ner Blockkarten.

 Zur Unterstützung der Arbeit der Freibadinitiative Heiden e.V. wurde im Rahmen des Vorverkaufes  die Möglichkeit geboten, durch den Erwerb von Bausteinen eine Spende zu leisten. Wir bedanken uns bei den wieder zahlreichen Spendern.

 

Wassergymnastik und Grillen

Während der Sitzung am 15.Mai 2013 werden Neuerungen für die kommende Saison beschlossen. Die oft währende 'Bonjour Tristesse' der Grillstation soll ein Ende finden. Bernd und Dirk hätten da 'ne Idee. An vielen Wochenenden und warmen Abenden haben sie sich mit dem Betrieb unseres Bratwurst-Competenz-Centers beschäftigt und dabei völlig neue Grillcreationen entwickelt. Die Besucher waren begeistert und nutzten das Angebot gerne.

Ein weiteres, positiv aufgenommenes Angebot: Wassergymnastik.  Katrin hatte das schon mal gesehen. Kerstin und Annika wollen das regelmäßig regeln. So findet sie jeden Mittwoch um 19.00 Uhr bei halbwegs akzeptablen Wetter- und Wassertemperaturen im Freibad Heiden statt. Sie dauert jeweils ca. eine Stunde und besteht aus einem bunten Programm mit und ohne Geräten. Wassergymnastik hält fit und vital, die Übungen erfordern keine Vorerfahrung und bringen Spaß für jedes Alter.

 http://www.sportnavi.de/images/1085_wassergymnastik_1_1216719299.jpg

 

 Während der Badesaison 2013

 Blumenschmuck im Freibad

 Erneut hat ein Vereinsmitglied die Patenschaft für die Bepflanzung und die regelmäßige  Pflege von Blumenkästen im  Freibad übernommen. So erfreuten sich unsere Gäste die gesamte Saison über an prächtig blühenden Blumen.

 

Freibad Heiden geöffnet am 1. Juni

Nachdem im Vorjahr am 23. Mai bereits die Sonne das Badewasser auf über 20 Grad aufgewärmt hatte und das Freibad eröffnet wurde, war in diesem Jahr am 1.6. als spätestens zugesagter Termin Freibadöffnung. Bei 14 Grad hatten wir an diesem Tage 3 Besucher. Aber die Sonne hatten wir gelockt, in den folgenden Tagen erwärmte sie das Wasser auf Badetemperaturen.

Das Freibad steht den Besuchern werktäglich von 13 Uhr bis 19 Uhr, sonntags bei gutem Wetter bereits ab 11 Uhr zur Verfügung, Einschränkungen sind bei schlechtem Wetter möglich. Auch in diesem Jahr gab es wieder Sonderöffnungszeiten, die jeweils besonders bekannt gegeben wurden.

 Auch wenn uns die stetigen Strompreiserhöhungen Sorgen bereiten, sind die Eintrittspreise unverändert geblieben.

 

Frühschwimmen

Beginnend nach dem Freibadfest fand dann auch wieder in der Regel unter der Aufsicht von Rolf Dreimann das bei Vielen beliebte Frühschwimmen zwischen 6.00 und 7.00 Uhr von montags bis freitags statt. Einige Frühaufsteher standen schon um 5.30 Uhr vor der Tür und wurden eingelassen.

 

Freibadfest am 8. + 9. Juni 2013 

 Textfeld:   

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Startschuss fiel bei sonnigem Wetter am 8. Juni um 15 Uhr mit den schon traditionellen Staffelspielen für Jung und Alt. Der neue Schwimmmeister Frederik Dietzel und seine Crew hatten sich dazu einige Spiele im und am Wasser einfallen lassen, die sowohl Teilnehmer, als auch Zuschauer begeisterten.

 Erstmalig war in diesem Jahr auch das gerade auf den Namen: SPIELO FANTASTICO getaufte Spielmobil der Stadt Lage mit seinen attraktiven Fahrgeschäften und Spielideen für die Kinder zu Besuch im und am Freibad Heiden.

  

 Die Jüngsten konnten an beiden Tagen auf einer großen Hüpfburg tollen.

Textfeld: Das „Bratwurst-Competenz-Center“ mit Gathi Henningsmeier, die Getränkeinsel, eine Weinlaube und das Kioskteam um Christine Budde versorgen die Besucher mit ausgesuchten Köstlichkeiten.

Mit Simon Schling hat der Vereinsvorstand um Volker Büker einen jungen DJ verpflichtet, der sein Publikum auf einen besonderen Tauchgang mitnimmt: in einen Ozean aus fetzig-rhythmischen, melodiösen und ausgewählten Stücken aus Pop und Rock.

Der Sonntag begann um 11 Uhr mit dem zünftigen Frühschoppen und allem, was dazugehört.

 

Die Modellbootkapitäne waren eingeladen, um diese Zeit ihre Schiffe im Wasser kreisen zu lassen.

 Ab 14 Uhr stand dann das große Kuchen- und Tortenbuffett und der heiße Kaffee auf dem Programm.

Wie in den vergangenen Jahren, erhielten wir wieder viele Tortenspenden, für die wir uns auch hier noch einmal herzlich bedanken.. 

Die Kaffeegäste konnten sich selbstverständlich auch am Spielnachmittag der Heidenser Jugend erfreuen. 

 

Frederik Dietzel hat sich gewünscht, dass in diesem Jahr seit langer Zeit auch die beliebten Schweinemollen mal wieder zu Wasser gelassen werden. Zu seinem Einstand in Heiden will die Freibadinitiative diesen Wunsch gerne erfüllen, er muss allerdings auch selber ran und das erste Rennen gegen Volker Büker, den Vorsitzenden des Vereins bestreiten. 

Die zahlreiche Attraktionen für alle Altersklassen erreichten daher ihren Höhepunkt um 15 Uhr mit einem alle faszinierenden Schweinemollenrennen. Mit Holger Krause, Volker Büker (Oskar) und Frederik Dietzel (Freddy) traten 3 starke Männer gegeneinander an. Nach einem von vielen Besuchern bejubelten Rennen erreichte Holger als erster das Ziel, dem Volker folgte. Freddy hat mit den Tücken des Objektes zu kämpfen, lies sich aber nicht unterkriegen.

 

Unterstützung des Schwimmmeisters in der laufenden Badesaison durch    Aufsichtspersonen der FBI

So viele waren es noch nie! In diesem Jahr waren 14 unserer Mitglieder bereit, vor allem an Sonntagen Schwimmmeister Frederik Dietzel zu entlasten und die höchst verantwortungsvolle Position der Aufsicht am Beckenrand zu übernehmen.

Textfeld:  
Hier einige unserer Schwimm - Aufsichten: 
v.l.: Inga, Arno, Marei, Holger, Gundi, Axel und Volker

 

 

 

 

 

 

 

 

Unbedingte Voraussetzung ist dafür die regelmäßige Teilnahme an DRK-Kursen, sowie die laufende Erneuerung des DLRG-Rettungsscheines in Silber oder Gold. Wir denken aber auch an den Nachwuchs für diese Aufgabe, nachdem diesem Jahr 5 Jugendliche die Prüfungen für den DLRG-Rettungsschein in Bronze oder Silber abgelegt haben, können insgesamt 8 Jugendliche als Hilfskräfte bei der Schwimmbeckenaufsicht eingesetzt werden.

 Textfeld: Der Vereinsvorstand bedankt sich für die wiederum geleistete, besonders wichtige und verantwortungsvolle Arbeit bei allen Beteiligten.

 

     

 Verkehrsführung am Freibad

Textfeld:  
Schwer beschädigter Bus an der Tannenbergstraße

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurz nach Beginn der Badesaison wurden wir mit erheblichen Änderungen der Verkehrsführung im Zusammenhang mit den Bauarbeiten an der Hauptstraße konfrontiert. Zunächst fuhren plötzlich Linienbusse die enge Tannenbergstraße direkt am Freibad entlang. Bereits am 1. Umleitungstag wurde durch den größeren Unfall eines Busses der Karl Köhne Omnibusbetriebe GmbH, nicht nur der Bus sondern auch die Grundstückseinfriedung des Freibades beschädigt. Die Stadt versuchte, die Situation damit zu lösen, den gesamten Bereich um das Freibad Heiden einschließlich der Siedlung Wiesenbrede völlig zu sperren  und ausschließlich Linienbussen die Durchfahrt zu erlauben. Bei der jetzt geschaffenen Verkehrsrechtslage war es nicht mal den Kindern mit ihren Fahrrädern erlaubt, das Freibad anzufahren. Der Kiosk konnte nicht mit Ware beliefert werden, Eltern ihre Kinder nicht vor dem Freibad absetzen, diese müssen auf der ungesicherten Fahrbahn zum Freibad gehen. Trotz sofort eingeleiteter Gespräche war die Stadt auch nicht bereit, das zu ändern.

 Nur dem Verständnis aller Beteiligten (incl. der Polizei) ist es zu verdanken, dass die nun geschaffene Situation nicht eskalierte.

Textfeld:

 

 

Mit Unterstützung der Stadt konnten wir auf der Festwiese zumindest für die wesentliche Zeit der Saison einen Ausweichparkplatz schaffen.

           

Wie jedes Jahr gut besucht: Der AWO Kaffeenachmittag

  Textfeld: Wie in den letzten Jahren, fand auch in diesem Jahr das am 17. Juli veranstaltete Kaffeekränzchen
der AWO im Freibad wieder großen Anklang. Das Wetter meinte es gut, so konnten die „Omas“
den Kleinen beim Toben im Wasser zusehen.

 

                              

                                    

Feuer und Flamme im Freibad Heiden

 Die Freibadinitiative Heiden e.V. lud ein und Viele, Viele – Jung und Alt, kamen:

Zum Abendschwimmen am Samstagabend im Freibad Heiden.

Mit 23 Grad war die Wassertemperatur etwas wärmer als die Luft, so konnten sich die Jugendlichen bis spät in den Abend hinein im Wasser tummeln. Die Eltern und Großeltern erfreuten sich auf der Freibadterrasse und in den Sitzgruppen auf der Liegewiese „in der ersten Reihe“ an dem bunten Treiben.

 Angestrahlte große Bäume im Freibad ergaben einen stimmungsvollen Hintergrund für die Veranstaltung. Ab 19 Uhr wurden den Kindern und Jugendlichen Spiele im Wasser angeboten. Auf dem Stuhl um die Wette über das Wasser zu fahren, Mattenlaufen und Sprungwettbewerbe vom Beckenrand und 1m Brett wurden gerne angenommen. 

 Die Fackelschwimmer unter der bewährten Choreographie von Inga Ziegenbein brachten das Schwimmbecken bei einbrechender Dunkelheit zum Leuchten. Der Beckenrand war von interessierten Zuschauern, die mit lebhaftem Beifall bei den Vorstellungen nicht geizten, dicht umlagert. Den Höhepunkt bildete das im Schwimmbecken gezündete bengalische Feuer.

 Der Start einer großen Traube von mit Knicklichtern erleuchteten Luftballons in den inzwischen dunklen Nachthimmel war ein weiteres Highlight. Alle Ballons zogen in Richtung Südost über das Freibad hinweg in die weite Welt. Der weiteste Ballon flog 291 km weit bis nach Grimma hinter Leipzig. 

Zu später Stunde wurde ein Lagerfeuer entfacht, an dem die Jugendlichen lernen konnten, wie man Stockbrot backt. Nach einiger Übung hat es allen Beteiligten gut geschmeckt.

Vereinsvorsitzender Volker Büker sorgte mit vielen Helfern an diesem stimmungsvollen Abend wieder für kalte Drinks, lässige Musik und vielfach gespendete kulinarische Köstlichkeiten und hatte dazu den Wettergott auf seiner Seite. Die DJ´s forderten die Tänzer bis in den frühen morgen zum Schwof. Der Abend stellte somit ein weiteres Highlight in der Freibadgeschichte dar.

 

 

 

 

Seepferdchen im Freibad Heiden

Schwimmlernkurse

Textfeld:  
Noch üben sie mit dem Schwimmbrett, aber bald wird es auch ohne gehen. Leon, Daniel, Jamila, Fabien, Noah, Luca und Rose lernen schwimmen im Freibad Heiden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Jeden Werktag treffen sie sich in der Zeit von 14 bis 15 Uhr mit anderen Kindern, um unter Anleitung des Schwimmlehrers Frederik Dietzel zu üben. Bis das bunte Stoffabzeichen  des Seepferdchens aber auf die Badebekleidung genäht werden kann, ist es manchmal ein weiter Weg. Vor der Überreichung des Frühschwimmerabzeichens, auch „Seepferdchen“ genannt müssen sie 25 m in beliebigem Stil schwimmen, vom Beckenrand ins Wasser springen und einen bunten Ring mit den Händen aus schultertiefem Wasser holen.

Dabei müssen die  Kinder keine „Wasserratte“ sein, um einen Schwimmkurs zu absolvieren. Anfängliche Angst und Unsicherheit sind völlig normal und nicht ungewöhnlich. Um diese abzubauen, ist es wichtig, dass vor dem Erlernen der eigentlichen Schwimmbewegungen eine ausreichende Gewöhnung an das Wasser erfolgt. So haben sich die 7 langsam und Schritt für Schritt mit dem fremden Element vertraut gemacht und gelernt, das Gleichgewicht im Wasser zu halten, kurze Strecken zu tauchen und vom Beckenrand zu springen.

Wenn den Kindern dann der Schwimmpass ausgehändigt worden ist und ihr Name auf der langen Liste im Schaukasten der Freibadinitiative Heiden e.V. erscheint, müssen auch Oma und Opa mit ins Schwimmbad und dürfen ein großes Eis ausgeben.

Aber es gibt auch viele Kinder, die gerne weitermachen und die Leistungen des Jugendschwimmpasses in Bronze, Silber oder auch Gold erfüllen wollen. Auch hierzu bietet das Freibad in Heiden ideale Bedingungen. (siehe auch unter Statistiken) 

Nach der Badesaison 2013

 

Kapitänspatente im Freibad Heiden

Großes Schiffsmodell - Schaufahren

Am Sonntag, den 15. September veranstaltet die Freibadinitiative Heiden e.V. im Freibad Heiden von 10 bis 17 Uhr ein großes Schiffsmodell - Schaufahren. Hierbei gibt es für die Kleinen Gäste auch die Gelegenheit, ein Modellboot selbst zu steuern und ein "Kapitäns-Patent" zu erwerben. Mit viel Geduld werden die Teilnehmer der Reihe nach von den Mitgliedern der Interessengemeinschaft „Pfützenskipper“ in die Geheimnisse der Seefahrt und der Führung von Schiffen eingeweiht.

Die Steuerung der Schiffsmodelle mittels Fernbedienung kriegt man schon nach kurzer Übung raus. Sogar das Anlegen klappt ohne Mast- und Schot-Bruch.  Besonders beliebt sind die Boote, die mit funktionierenden Schiffshupen und einer echten Wasserspritze ausgestattet sind. In mehr oder weniger gemächlicher Fahrt kreuzen die Fahrzeuge auf dem Schwimmbecken, so dass durchaus der Eindruck entstehen wird, das  Freibad sei zu einer wichtigen Wasserstraße geworden.

Weit über 50 Modelle, vom Ozeanriesen über Schlachtkreuzer, U-Boote und Yachten sind in der Zeit von 10 bis 17 Uhr an Land auf langen Tischen und auf dem Wasser zu bestaunen.

Zu den Attraktionen gehören simulierte Einsätze von Seenotrettungskreuzern und Feuerlöschbooten. Die Modelle sind natürlich so weit wie möglich dem Vorbild nachempfunden.

Vor allem die voll funktionsfähigen U-Boote können im klaren Freibadwasser gut gesichtet werden. "In trüben Teichen gibt es da immer die Frage, wo kommt das Boot wieder hoch", schmunzelt Dirk Stukenbrok, Modellbootbauer aus Heiden.

Neben den Modellen der Gemeinschaftsmitglieder und anderer Vereine kann jeder sein Boot mitbringen und natürlich auch auf dem Badewasser fahren lassen. Stärken kann man sich am Freibadkiosk und an einer Kuchentafel.

                      

Aufräumarbeiten nach Saisonabschluss

 Nach Abschluss der Badesaison 2013 wurden Aufräumarbeiten durchgeführt, Stühle und Tische        eingelagert, für Wintersicherung gesorgt, Statistiken und Abrechnungen erstellt.

  

Schwimmmeister Freddy verlässt uns wieder

Wie wir einer kurzen Email der Stadt Lage Mitte Dezember entnehmen mussten, hat Frederik Dietzel seinen Arbeitsvertrag mit der Stadt Lage aufgelöst. Schade. Anfang 2014 geht also wieder die Suche nach einem neuen Schwimmmeister los.     

 Teilnahme am Weihnachtsmarkt der „Aktionsgemeinschaft Heiden e.V.“

Selbstverständlich ist die Freibadinitiative Heiden auch in diesem Jahr wieder in einer Hütte auf dem Weihnachtsmarkt tätig. Unser Angebot hat sich seit langer Zeit bewährt: 

Warmer Kakao mit und ohne Schuss
Dosenwerfen für die Kinder (immer ein voller Erfolg)

Wegen der großen Nachfrage betreiben wir auch in 2013 zusätzlich einen Schwenkgrill auf dem Marktplatz.

Nach dem Motto: „Vom Dorf für das Dorf“ gehen die Überschüsse natürlich an die „Aktionsgemeinschaft Heiden e.V.“. Die Freibadinitiative spendet auch in diesem Jahr wieder einige Freibadkarten für die kommende Badesaison als Gewinne.

  

 

Bericht des Schwimmmeisters und der Aufsichtspersonen

Die Badesaison 2013 ist wie in den letzten Jahren unfallfrei verlaufen. Damit das auch in Zukunft so bleibt, ist es unser Ziel, möglichst vielen kleinen Schwimmbadbesuchern bereits in ganz jungen Jahren das Schwimmen beizubringen.

Neben dem Seepferdchen konnten wieder Schwimmabzeichen in Gold, Silber und Bronze ausgegeben werden. In Zusammenarbeit mit der DLRG-Ortsgruppe Lage haben auch in 2013 einige unserer Mitglieder DLRG-Rettungsschwimmabzeichen erworben (s. nachfolgende Statistiken).

Die Zusammenarbeit zwischen dem Schwimmmeister und den Aufsichtspersonen der Freibadinitiative Heiden e.V. ist problemlos verlaufen.

Statistiken – Vergleichsdiagramme

Schwimmabzeichen Badesaison 2013

SEEPFERDCHEN
 
Textfeld: Berenike Brinkmann, Lisa Marie Dröge, Leon Meierkord, 
Rose Maxime Niefert, Luca Meierkord, Maileen Tanzius, 
Johanna Cohen, Samira Lesch, Giulia Fideleo, Laura Just,
Luca Pohl, Amy Lou Sturhahn, Angelie Dieks
 
 
BRONZE
 
Textfeld: Luka Weiler, Kim Kerkhoff, Jonas Krüger, Florian Kirchhof, 
Alexander Scharf, Tuncel Felek, Leon Meierkord, 
Kevin Meierkord, Luca Meierkord, Can-Rico Brand
 
 
SILBER
 
Textfeld:              June Hanke, Jan Schillmann, Enrico Scharf, Alexander Scharf,
Carla Redder, Lara Berkemeier, Mates Lückewille
 
 
GOLD
 
Textfeld:     Jan Schillmann, Alina Weiler, Anna Krüger, 
Lennart Brand, Torben Fehling
 
 
DLRG -BRONZE
 
Textfeld:   Cara Ezeokoli, Maximilian Kias
 
DLRG - SILBER
 
Textfeld: Marei Buddenberg-Hanke, Leonard Ernst, Florian Ernst,
Kerstin Lükermann, Mario Kias, Alina Kias